Archiv des Autors: leo

Stellenausschreibung

In der Stadtbücherei ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle
(24,5 Std.) als

Bibliothekarin/Bibliothekar (m/w/d)

– Bachelor oder FH-Diplom –

befristet für die Dauer einer Elternzeit (vsl. 1,5 Jahre) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 9 b TVöD.

Die Stadtbücherei verfügt über rund 37.000 Medieneinheiten (+ Onleihe). Jährlich werden rund 70.000 Besucher/innen und rund 185.000 Entleihungen registriert. Die Stadtbücherei ist wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens, der Bildung, wie auch Ort sozialer Information und Begegnung. Sie arbeitet im Verbundsystem der Öffentlichen Bibliotheken des Landes Schleswig-Holstein mit und ist dem regionalen Leihverkehr angeschlossen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bibliothekarischer Benutzungsdienst,
  • Kundenorientierter Bestandsaufbau und -pflege,
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungs- und Programmarbeit,
  • Bibliothekseinführungen,
  • Kontaktpflege zu anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen,
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Medien- und Informationsangebotes,
  • Stellvertretung der Leitung der Stadtbücherei.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium zur Bibliothekarin/zum Bibliothekar
  • Service- und kundenorientiertes Arbeiten ausgerichtet an den Öffnungs-zeiten der Stadtbücherei
  • Kontaktfreude, verbindliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit,
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Zuverlässigkeit
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Eigeninitiative und organisatorischem Talent
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie ausgeprägte Medienkompetenz
  • medien- bzw. bibliothekspädagogische Fähigkeiten, Erfahrungen mit „social
    media“ und Berufserfahrungen im öffentlichen Bibliothekswesen sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen eine Stelle in einem kleinen aktiven Büchereiteam. In der kommenden Zeit stehen viele Veränderungen an, die es Ihnen ermöglichen, aktiv an der Entwicklung einer modernen Bibliothek teilzuhaben. Die Teilnahme an bibliotheksorientierten Fortbildungen fördern und begrüßen wir.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetz-lichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher aus-drücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 14. Juni 2019 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,

Rathausmarkt 4 – 6, 24340 Eckernförde

Alles neu macht der Mai!

Nicht nur unser Eingangsbereich strahlt mit neuer Geräumigkeit und der Möglichkeit Ihre Medien selbst zu verbuchen, auch unser Medienkatalog erscheint im neuen Layout und mit neuen Funktionen.

https://sb-eckernfoerde.lmscloud.net

Stöbern Sie in unserem Medienbestand, werfen Sie einen Blick in Ihr Benutzerkonto, testen Sie die neuen Möglichkeiten, wie z.B. das Ändern Ihres Passwortes oder das Erstellen von Listen oder Anschaffungsvorschlägen.

Wenn Sie uns vor Ort besuchen, bitten wir Sie um Verständnis, wenn es zu Wartezeiten kommt, denn auch für uns ist alles neu.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Ihr Team der Stadtbücherei Eckernförde

E-Book-Sprechstunden 2019

Wir möchten Sie an die Benutzung der „Onleihe zwischen den Meeren“, dem E-Medien-Portal der Stadtbücherei Eckernförde, heranführen.

Werbefoto für die Onleihe zwischen den Meeren.

Termine 2019
Do, 17. Januar, um 17 Uhr
Do, 21. März, um 17 Uhr
Do, 20. Juni, um 17 Uhr

Zunächst klären wir generelle Fragen zur E-Book-Ausleihe und die notwendigen Voraussetzungen. Im Folgenden unterstützen wir Sie bei der konkreten Einrichtung auf Ihrem Gerät.

Stand: 04.01.2019 leo

„Nach der Buchmesse“ – Neuerscheinungen & Empfehlungen

5. Dezember 2018 – 11.00 Uhr – Stadtbücherei (Am Exer 1, 24340 Eckernförde)

c Jennifer Schwedes

Die Frankfurter Buchmesse ist ein Fest des Buches, der Fachleute und der AutorInnen. Nationale und internationale Verlage präsentieren eine Fülle von Neuerscheinungen, aus denen die Bibliothekarin Stefanie Oeding ausgewählte Romane und Sachbücher vorstellt. Sie sichtet auch den Buchmarkt rund um den Länderschwerpunkt Georgien und wirft einen Blick auf den Deutschen Buchpreis.

Stefanie Oeding arbeitet als Bibliothekarin in Flensburg. Sie schreibt Artikel für den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag und hält seit mehreren Jahren Vorträge.

Veranstalter: Stadt Eckernförde, Stadtbücherei Eckernförde

Eintritt: 7 Euro / erm. für Schüler und Studenten 5 Euro (Kartenvorverkauf: Stadtbücherei)

Erinnerungen an die letzte Lange Nacht der Literatur

Zwei besondere Erinnerungen an die letzte Lange Nacht der Literatur am 24. November 18, als Susanne Söder-Beyer eine mit mehreren Märchen von Andersen und Grimm erfüllte andachtsvolle Stimmung schuf. Dazu trug ganz wesentlich auch Nathalie Ingwersen mit dem ersten Einsatz einer Harfe in der Eckernförder Stadtbücherei bei: es war einfach zauberhaft!

Ab 21 Uhr ging es dann mit jüdischem Humor weiter: Das Duo „Zhok“ (Gerhard Breier: Klarinette/Gitarre; Sabine Lempelius: Geige/Akkordeon) sorgte für schwungvolle Klezmer-Töne, Beate Lohse-Hermanussen trug witzig-frivole Texte aus jüdischer Feder vor – ein köstliches Vergnügen, das sich über 50 Besucher nicht entgehen ließen.
Zeichnungen: Ingrid Margarethe Engelmann – danke!

Autorenlesung – Friesengroll, 17. Okt., um 19.30 Uhr

Autorenlesung  Sandra Dünschede: Friesengroll

Der neue Kriminalroman

Eigentlich wollte Dirk Thamsen bei seinem Klassentreffen in Niebüll nur einen fröhlichen Abend im Kreis früherer Schulkameraden verbringen und von der Polizeiarbeit abschalten. Doch die holt ihn schneller ein als erwartet: Die ehemalige Deutschlehrerin Rita Hansen liegt erdrosselt auf der Damentoilette. Schon am nächsten Morgen gibt es einen weiteren Toten. Um den Fall zu lösen, muss Thamsen, unterstützt von seinem Freund Haie, tief in die Vergangenheit eintauchen.      Sandra Dünschede, geboren 1972 in Niebüll /Nordfriesland und aufgewachsen in Risum-Lindholm, erlernte zunächst den Beruf der Bankkauffrau. Im Jahr 2000 entschied sie sich zu einem Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft. 2006 erschien ihr erster Kriminalroman »Deichgrab«, der mit dem Medienpreis des SHHB als bester Kriminalroman ausgezeichnet wurde. Seit 2011 lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Hamburg.

Kartenvorverkauf: 7 Euro, Stadtbücherei, 04351 / 667 26 20
Veranstaltungsort: Stadtbücherei, Am Exer 1
Veranstalter: Stadt Eckernförde, Stadtbücherei

E-Book-Sprechstunde

In zwei Stufen möchten wir Sie an die Benutzung der „Onleihe zwischen den Meeren“ dem E-Medien-Portal der Stadtbücherei Eckernförde heranführen.

Onleihe-TeaserAm Donnerstag, dem 25. Okt., um 17 Uhr, geht es darum, generelle Fragen zur E-Book-Ausleihe und notwendige Voraussetzungen zu klären.

Am folgenden Donnerstag, dem 1. Nov., um 17 Uhr, unterstützen wir Sie bei der konkreten Einrichtung auf Ihrem Gerät.

Stand: 30.05.2018 leo