Archiv des Autors: leo

E-Book-Sprechstunden 2019

Wir möchten Sie an die Benutzung der „Onleihe zwischen den Meeren“, dem E-Medien-Portal der Stadtbücherei Eckernförde, heranführen.

Werbefoto für die Onleihe zwischen den Meeren.

Termine 2019
Do, 17. Januar, um 17 Uhr
Do, 21. März, um 17 Uhr
Do, 20. Juni, um 17 Uhr

Zunächst klären wir generelle Fragen zur E-Book-Ausleihe und die notwendigen Voraussetzungen. Im Folgenden unterstützen wir Sie bei der konkreten Einrichtung auf Ihrem Gerät.

Stand: 04.01.2019 leo

„Nach der Buchmesse“ – Neuerscheinungen & Empfehlungen

5. Dezember 2018 – 11.00 Uhr – Stadtbücherei (Am Exer 1, 24340 Eckernförde)

c Jennifer Schwedes

Die Frankfurter Buchmesse ist ein Fest des Buches, der Fachleute und der AutorInnen. Nationale und internationale Verlage präsentieren eine Fülle von Neuerscheinungen, aus denen die Bibliothekarin Stefanie Oeding ausgewählte Romane und Sachbücher vorstellt. Sie sichtet auch den Buchmarkt rund um den Länderschwerpunkt Georgien und wirft einen Blick auf den Deutschen Buchpreis.

Stefanie Oeding arbeitet als Bibliothekarin in Flensburg. Sie schreibt Artikel für den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag und hält seit mehreren Jahren Vorträge.

Veranstalter: Stadt Eckernförde, Stadtbücherei Eckernförde

Eintritt: 7 Euro / erm. für Schüler und Studenten 5 Euro (Kartenvorverkauf: Stadtbücherei)

Erinnerungen an die letzte Lange Nacht der Literatur

Zwei besondere Erinnerungen an die letzte Lange Nacht der Literatur am 24. November 18, als Susanne Söder-Beyer eine mit mehreren Märchen von Andersen und Grimm erfüllte andachtsvolle Stimmung schuf. Dazu trug ganz wesentlich auch Nathalie Ingwersen mit dem ersten Einsatz einer Harfe in der Eckernförder Stadtbücherei bei: es war einfach zauberhaft!

Ab 21 Uhr ging es dann mit jüdischem Humor weiter: Das Duo „Zhok“ (Gerhard Breier: Klarinette/Gitarre; Sabine Lempelius: Geige/Akkordeon) sorgte für schwungvolle Klezmer-Töne, Beate Lohse-Hermanussen trug witzig-frivole Texte aus jüdischer Feder vor – ein köstliches Vergnügen, das sich über 50 Besucher nicht entgehen ließen.
Zeichnungen: Ingrid Margarethe Engelmann – danke!

Autorenlesung – Friesengroll, 17. Okt., um 19.30 Uhr

Autorenlesung  Sandra Dünschede: Friesengroll

Der neue Kriminalroman

Eigentlich wollte Dirk Thamsen bei seinem Klassentreffen in Niebüll nur einen fröhlichen Abend im Kreis früherer Schulkameraden verbringen und von der Polizeiarbeit abschalten. Doch die holt ihn schneller ein als erwartet: Die ehemalige Deutschlehrerin Rita Hansen liegt erdrosselt auf der Damentoilette. Schon am nächsten Morgen gibt es einen weiteren Toten. Um den Fall zu lösen, muss Thamsen, unterstützt von seinem Freund Haie, tief in die Vergangenheit eintauchen.      Sandra Dünschede, geboren 1972 in Niebüll /Nordfriesland und aufgewachsen in Risum-Lindholm, erlernte zunächst den Beruf der Bankkauffrau. Im Jahr 2000 entschied sie sich zu einem Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft. 2006 erschien ihr erster Kriminalroman »Deichgrab«, der mit dem Medienpreis des SHHB als bester Kriminalroman ausgezeichnet wurde. Seit 2011 lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Hamburg.

Kartenvorverkauf: 7 Euro, Stadtbücherei, 04351 / 667 26 20
Veranstaltungsort: Stadtbücherei, Am Exer 1
Veranstalter: Stadt Eckernförde, Stadtbücherei

E-Book-Sprechstunde

In zwei Stufen möchten wir Sie an die Benutzung der „Onleihe zwischen den Meeren“ dem E-Medien-Portal der Stadtbücherei Eckernförde heranführen.

Onleihe-TeaserAm Donnerstag, dem 25. Okt., um 17 Uhr, geht es darum, generelle Fragen zur E-Book-Ausleihe und notwendige Voraussetzungen zu klären.

Am folgenden Donnerstag, dem 1. Nov., um 17 Uhr, unterstützen wir Sie bei der konkreten Einrichtung auf Ihrem Gerät.

Stand: 30.05.2018 leo

Wat is da los im Watt?

Es gilt mal wieder, ein seltenes Prachtexemplar von außergewöhnlichem Sachbuch als Neuzugang der Eckernförder Stadtbücherei vorzustellen:

Cover: Gejl : Die Watvögel Europas

Standort: S
Signatur: BIO 890 G

Die Watvögel Europas. Von Lars Gejl
Haupt, 2017. 371 Seiten im Großformat. 49 €

So nüchtern der Titel, so faszinierend ist die Gestaltung dieses neuen Standardwerks zur Bestimmung von Strandläufern, Regenpfeifern, Schnepfen und Co. „Nur“ 82 Arten der in Europa vorkommenden Watvögel werden beschrieben – das aber mit 670 großformatigen Fotos von Einzeltieren und Gruppen, im Flug und am Boden. Übersichtsseiten mit Verwechslungsarten sind hilfreich, und fast 200 Silhouettenbilder erleichtern das Bestimmen.
Trotzdem ist es von Format und Gewicht her kein Bestimmungsbuch. Eher ist es geeignet, eigene (vergleichsweise enttäuschende?) Fotos leichter zuordnen zu können. Oder aber die Resultate dieses konkurrenzlosen Naturfotografen und Autors auf sich wirken zu lassen und die Schönheit dieser im Norden so häufig zu beobachtenden Vogelarten einfach voller Respekt zu genießen.
Die Artenbeschreibungen liefern ausführliche Informationen zu Vorkommen und Verbreitung, Zugverhalten, Brutbiologie und Gefiederkleidern (so viele!). Mit 43 QR-Codes bringt ein Smartphone zusätzlich Tonaufnahmen der Arten zu Gehör – ein Augen- und Ohrenschmaus ganz besonderer Art!

Dipl. Bibliothekar H.-J. Simon