Buchtipp: „Eine kurze, aber ungemein pointierte Anleitung wie Mann sich einen Bart stehen lässt“ Basics . Typen . Style . Pflege

Buchtipp Mai 17 Bart FotoMänner – ran an den Bart! – kann ich da nur sagen. Während Frauen ihre Haartracht seit Menschengedenken hegen, pflegen, ondulieren, flechten, färben und wer weiß noch was damit anstellen, tun Männer sich mit ihren geschlechtsspezifischen Haarpartien schwer. Blickt man dagegen etwa 100 Jahre zurück, war ein Mann ohne Bart gar kein Mann!

Nun gut. Mittlerweile geht der Trend durchaus wieder hin zum Bart, Barber Shops bieten ihre Dienste an, Koteletten sind wieder in, da kann es nur von Vorteil sein, sich mal etwas schlau zu machen. Zwei Schweden erklären vom Schnäuzer bis zum Rauschebart, welcher Bart zu welcher Gesichtsform passt, wie er in die gewünschte Form gebracht wird und was es bei der Pflege zu beachten gibt. Prägnante Illustrationen im s/w-Stil erleichtern nicht nur das Nachvollziehen der Rasier- und Pflegetechniken, sondern machen auch einfach Spaß beim Blättern und Auswählen der unendlich vielen Bart-Möglichkeiten.

Wie wär’s mit einem Strindbergbart, einem Old Line Beard, einem Crusader oder gar einem doppelt gezwirbelten Moustache? Jetzt aber los, Männer, eh alles in Ehren ergraut…