Buchtipp im November: „Frühling in Paris“

Blum, Fiona
Frühling in Paris
Goldmann Verlag
Standort: Obergeschoß
Signatur: SL Blum

 

Eine Freundin hat mir das Buch ans Herz gelegt. Das Cover und der Klappentext haben mich sofort gefangen genommen. In kurzer Zeit habe ich das Buch gelesen und kann es jetzt auch einfach nur weiterempfehlen.

Zum Inhalt:
Louise hat schon öfters ein neues Leben begonnen. Von ihrer Tante hat sie eine kleine Wohnung in Paris geerbt. Nun kommt sie im Frühling in die französische Metropole. Wird sie dort ihr Glück finden?
In der Rue d’Estelle trifft Louise die Bewohner des Hauses, in dem sie nun auch leben wird. Die Menschen wirken traurig und verloren. Da ist Nicolas, der seinen Lebensunterhalt als Clown verdient, die Balletttänzerin Camille, Isaac, der Tabakwarenladenbesitzer und Paulette, die Freundin der verstorbenen Tante. Mit ihrer Leichtigkeit bringt Louise Leben in die Straße. Von Paulette lernt sie backen und eröffnet in der ehemaligen Bäckerei ihrer Tante ein kleines Café.
Hat Louise nun ihr Glück gefunden?

Das Buch fasziniert mich. Die stimmungsvolle Sprache lässt mich tief in die Geschichte eintauchen. Die Schicksale der unterschiedlichen Charaktere berühren mich, und ich habe das Gefühl, die Nachbarn von Louise schon lange zu kennen.

Lassen Sie sich für einige Stunden entführen und genießen Sie den französischen Frühling!

Petra Schulschenk