Archiv der Kategorie: Allgemein

Energieberatung in der Stadtbücherei

Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale – jetzt auch                            in Eckernförde

Die Verbraucherzentrale bietet seit 40 Jahren ihre unabhängige Energieberatung für alle Endverbraucher an. In Schleswig-Holstein eröffnet nun im Rathaus Eckernförde der 20. Standort! Hier können sich Bürgerinnen und Bürger zu allen relevanten Themen rund ums Energiesparen im eigenen Haushalt informieren. Steigende Energiepreise, schwindende Ressourcen, Belastungen für Klima und Umwelt: Die Forderung nach einem sparsamen und effizienten Einsatz von Energie ist bekannt und weitgehend unstrittig. Wesentlich schwieriger wird es, wenn es für jeden Einzelnen an die Umsetzung geht.

Am Donnerstag, den 25.07.2019 wird der unabhängige Energieberater Dipl.-Ing. Jörg Faltin von 14 – 18 Uhr in der Stadtbücherei Eckernförde beraten und dort Lösungen für jeden Einzelfallanbieten. Nach Anmeldung unter 0431 – 590 99 40 ( Verbraucherzentrale Kiel ) oder 0800 – 809 802 400 ( kostenfreie Hotline ) kann ein persönlicher kostenfreier Termin vereinbart werden.

FerienLeseClub 2019 – es geht los!!

Ab sofort könnt Ihr Euch wieder für den FerienLeseClub 2019 anmelden. Wie funktioniert das? Ihr kommt einfach in der Stadtbücherei Eckernförde vorbei, füllt einen Anmeldezettel aus und bekommt die  Clubkarte und  das Logbuch.

Ab Donnerstag, den 27. Juni könnt Ihr dann die Bücher für den FerienLeseClub ausleihen. Aus dem Regal mit den ganz neuen FerienLeseClub-Büchern könnt Ihr Euch max. 4 Bücher mitnehmen, sollte Euch das als Ferien/Urlaubslektüre nicht ausreichen, könnt Ihr auch alle anderen Bücher in der Stadtbücherei ausleihen, die einen FerienLeseClub-Aufkleber haben.

Übrigens könnt Ihr Euch auch jederzeit während der Sommerferein noch anmelden und mitmachen. Auch Kinder von Urlaubern dürfen gerne vorbeikommen und Mitglied im FerienLeseClub werden.

Also: kommt vorbei und nehmt Bücher mit! Wir wünschen Euch ganz viel Ferien-Lese-Spaß!

Kreativzeit: wir basteln Elfen


wann?
am Samstag, den 29.06.2019, von 10.30 bis 12.30 Uhr
wo? in der Stadtbücherei mit Kathrin Stolle
Alter? ab 8 Jahre
Kosten? Spendenbasis
Anmeldung? ja, bitte

Wir freuen uns auf Euch!

Kleine Lesemäuse und Eckernförder Lesefüchse am 18. Juni

Die Kleinen Lesemäuse treffen sich am Dienstag, den 18. Juni um 9.30 in der Stadtbücherei Eckernförde. Wir singen zusammmen und lesen ein Bilderbuch vor. Die Veranstaltung ist für Eltern / Großeltern und Kinder von 1-3 Jahren und dauert eine halbe Stunde. Um Anmeldung wird gebeten.

Ebenfalls am Dienstag, den 18. Juni, aber erst am Nachmittag um 17.15 treffen sich die Eckernförder Lesefüchse, um sich gegenseitig Bücher vorzustellen.

Stellenausschreibung

In der Stadtbücherei ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle
(24,5 Std.) als

Bibliothekarin/Bibliothekar (m/w/d)

– Bachelor oder FH-Diplom –

befristet für die Dauer einer Elternzeit (vsl. 1,5 Jahre) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 9 b TVöD.

Die Stadtbücherei verfügt über rund 37.000 Medieneinheiten (+ Onleihe). Jährlich werden rund 70.000 Besucher/innen und rund 185.000 Entleihungen registriert. Die Stadtbücherei ist wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens, der Bildung, wie auch Ort sozialer Information und Begegnung. Sie arbeitet im Verbundsystem der Öffentlichen Bibliotheken des Landes Schleswig-Holstein mit und ist dem regionalen Leihverkehr angeschlossen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Bibliothekarischer Benutzungsdienst,
  • Kundenorientierter Bestandsaufbau und -pflege,
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungs- und Programmarbeit,
  • Bibliothekseinführungen,
  • Kontaktpflege zu anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen,
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Medien- und Informationsangebotes,
  • Stellvertretung der Leitung der Stadtbücherei.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium zur Bibliothekarin/zum Bibliothekar
  • Service- und kundenorientiertes Arbeiten ausgerichtet an den Öffnungs-zeiten der Stadtbücherei
  • Kontaktfreude, verbindliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit,
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Zuverlässigkeit
  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Eigeninitiative und organisatorischem Talent
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie ausgeprägte Medienkompetenz
  • medien- bzw. bibliothekspädagogische Fähigkeiten, Erfahrungen mit „social
    media“ und Berufserfahrungen im öffentlichen Bibliothekswesen sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen eine Stelle in einem kleinen aktiven Büchereiteam. In der kommenden Zeit stehen viele Veränderungen an, die es Ihnen ermöglichen, aktiv an der Entwicklung einer modernen Bibliothek teilzuhaben. Die Teilnahme an bibliotheksorientierten Fortbildungen fördern und begrüßen wir.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetz-lichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher aus-drücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 14. Juni 2019 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,

Rathausmarkt 4 – 6, 24340 Eckernförde

Alles neu macht der Mai!

Nicht nur unser Eingangsbereich strahlt mit neuer Geräumigkeit und der Möglichkeit Ihre Medien selbst zu verbuchen, auch unser Medienkatalog erscheint im neuen Layout und mit neuen Funktionen.

https://sb-eckernfoerde.lmscloud.net

Stöbern Sie in unserem Medienbestand, werfen Sie einen Blick in Ihr Benutzerkonto, testen Sie die neuen Möglichkeiten, wie z.B. das Ändern Ihres Passwortes oder das Erstellen von Listen oder Anschaffungsvorschlägen.

Wenn Sie uns vor Ort besuchen, bitten wir Sie um Verständnis, wenn es zu Wartezeiten kommt, denn auch für uns ist alles neu.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Ihr Team der Stadtbücherei Eckernförde

Ein Kinderbuch mit Spaß-Faktor

Remington, Laurel
Scarlett -Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie
Hamburg: Chicken House bei Carlsen, 2018

Standort:SLK3 (Schöne Literatur für Kinder ab ca.11Jahren)
Signatur: REM

Als dieses Buch geliefert wurde, habe ich es aufgrund des hübschen Covers gleich beiseite gelegt. Der Versuch, es unseren  Eckernförder Lesefüchsen (eine Gruppe von lesebegeisterten  Kindern zwischen 7-13 Jahren) zu vermitteln, scheiterte an anderer spannender Lektüre und schulischen Pflichten. Was für ein Glück für mich!

Scarletts Mutter ist Bloggerin mit vielen Followern und am allerliebsten schreibt sie über peinliche Sachen, die ihrer 13 jährigen Tochter passieren. Deshalb hat Scarlett aufgehört in der Schule an Klubs und AGs teilzunehmen, denn die Informationen bezieht ihre Mutter von einer ehemaligen Freundin. Scarlett hat auch aufgehört ihrer Mutter irgendwelche Dinge über sich zu erzählen.

Eines Tages kommt ihre alte Nachbarin, Mrs. Simpson, ins Krankenhaus und Scarlett fängt heimlich an, sich um deren Katze zu kümmern und sie zu füttern. Dabei findet sie in dem alten Haus eine toll ausgestattete Küche vor und ein wunderschön gestaltetes Kochbuch. Sie kann nicht anders und fängt heimlich an einen Kuchen zu backen. Es dauert nicht lange, bis ihr die Mitschülerin Violet auf die Spur kommt. Sie backen beide und plötzlich stehen mittags in der Schulmensa für alle zum Ausprobieren anonyme Keks-und Kuchenspenden, die reißenden Absatz finden.

Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der schreckliche Mr Kruffs, der für das Parlament kandidiert und das Haus verkaufen möchte. Er möchte, dass Mrs. Simpson in ein Altenheim zieht. Wie sich herausstellt, ist er der Neffe der alten Dame, der sich nur Sorgen um sie macht, weil sie nicht mehr kocht, seit ihre Tochter gestorben ist.

In diesem Buch  sind so viele Elemente, die zur Sprache kommen: Freundschaft unter den Mitgliedern des geheimen Kochclubs, Fürsorge für eine alte alleinstehende Dame, Kinder, die sich mit viel Engagement für eine gute, lohnenswerte Sache einsetzen, der Spaß am Kochen und guten Essen.

Fazit: ein gut zu lesendes Buch mit Spaß-Faktor!

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Die Stille zwischen Himmel und MeerSeck, Kati
Die Stille zwischen Himmel und Meer
Köln:Bastei Lübbe, 2017

Standort:SL
Signatur: Seck

Mit Kati Secks Roman „Die Stille zwischen Himmel und Meer“ ist mir mal wieder ein literarisch vergnüglicher Glücksgriff gelungen. Schon das Cover lässt erahnen, dass man es bei diesem Roman nicht mit einem der üblichen Liebesromane zu tun hat.
Edda, ca. 24 Jahre, ist als 5 Jährige von einer Frau aus dem Kindergarten entführt worden und hat 12 Jahre in einem fensterlosen dunklen Kellerraum als Gefangene überleben müssen. Ihre Entführerin Isolde war eine Psychopathin, die ihr eingeredet hat, sie vor der bösen, gefährlichen Welt draußen zu beschützen. Einzige Zerstreuung boten Bücher und ein Radio. Die Erinnerung an die Zeit vor der Entführung ist allmählich verblasst. Erst als 17 jährige schafft sie die Flucht. Langsam muss sie sich ins Leben zurückkämpfen, die Weite des Himmels versetzt sie in Panik und nur dank zahlreicher Psychotherapien lernt sie ein Stück Normalität kennen, die sich für sie aber immer noch fremd anfühlt. Ihre leibliche Mutter zu treffen und eine emotionale Beziehung zu ihr aufzubauen, erscheint ihr wie eine Herkulesaufgabe.

Deshalb fährt sie an die Nordsee. Sie möchte sich der Unendlichkeit des Himmels, der Weite des Meeres, dem Rauschen des Sturmes ausliefern und lernen, dass sie es aus eigener Kraft schafft, auf die Urgewalt der Elemente nicht mehr mit Panikattacken zu reagieren. Durch einen Fehler im Buchungssystem muss sie sich das Ferienhaus mit Sebastian teilen, der vor seinen eigenen Dämonen an die Nordsee geflohen ist. Beide nähern sich einander an. Wo der Eine schwach ist, spendet der Andere unerwartetes Verständnis und Stärke. So lernt Edda Stück für Stück, dass sie sich selbst vertrauen kann und dass sie auch anderen Vertrauen schenken kann und dass sie in einer Notsituation fähig ist ihre Kräfte zu bündeln, um für Andere da zu sein.

Besonders gefällt mir in dem Roman die Art des Erzählens, die psychologischen Betrachtungen bei der Verarbeitung des Kindheits-Traumas, die Rückblenden zwischen dem Heute an der Nordsee und dem Damals in Gefangenschaft. Lassen Sie sich selbst überraschen!

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
Diplom-Bibliothekarin