Kategorie-Archiv: Allgemein

Sharemagazines

Das Angebot von Sharemagazines auf tablet und SmartphoneLesezirkel digital – jetzt auch in der Stadtbücherei! Sie haben ein eigenes mobiles Gerät dabei? Lust digital zu schmökern aber nicht alleine zuhause? Dann nutzen Sie unser zusätzliches digitales Zeitschriften Angebot vor Ort in der Stadtbücherei!
google play badgeApp Store BadgeEinfach die App downloaden – mit dem W-Lan verbinden – Ortungsdienst oder Bluetooth aktivieren – Lesen!

SSL-Verschlüsselung Medienkatalog

Piktogramm Daumen-hochLiebe NutzerInnen und Nutzer,
die SSL-Verschlüsselung für den Medienkatalog ist wieder aktiv. Evtl. empfiehlt es sich den Medienkatalog neu zu laden, damit die Fehlermeldung verschwindet.
Die kurze Unterbrechung wurde durch einen Fehler bei der Zertifikatsverlängerung verursacht.

Bitte entschuldigen Sie die Turbulenzen.
Viele Grüße ihr Bücherei-Team

Unsere Gesellschaftsspiele – neu sortiert!

Elena in Aktion

Elena in Aktion

Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin hat sich an einem der letzten Samstage die Mühe gemacht und unseren Spielebestand ordentlich und neu sortiert. Das haben wir zum Anlass genommen, mit Hilfe der tatkräftigen Unterstützung durch unsere Praktikantin Elena einige Änderungen vorzunehmen.

Unsere beiden Spieleregale sind jetzt nach Altersgruppen unterteilt und auch die neuen Beschriftungen  auf den Spielen tragen zur Vereinfachung bei.

Anstelle von Symbolen formulieren wir die Altersangaben auf den Spielen nun in Klartext: also finden Sie jetzt Spiele für die Jüngeren z.B. „Kindergarten/Grundschule“ in dem Regal, das zum runden Tisch gewandt steht. Außerdem unterscheiden wir noch Spiele „ab 8 Jahren“ und Spiele „ab 10“ bis 99 Jahren.

Wir wünschen allen Spielern viel Spaß bei der Entdeckung unseres Spieleangebots von ca. 170 Gesellschaftsspielen!

Neue Spiele in der Kinderbücherei

Neue Spiele20180222_093003 a

einige unserer neuen Spiele für die Jüngsten

Frühjahrsputz in unserer Spieleabteilung. Altes wurde aussortiert und neue Spiele halten Einzug. Im Moment einige Spiele für unsere jüngsten Leser! Wir wünschen allen viel Spaß beim Spielen!

weitere neue Spiele aus unserem Bestand

weitere neue Spiele aus unserem Bestand

Eine Eckernförder Leserin stellt vor -Americanah

Americanah.jpg.

Americanah

Chimanda Ngozi Adichie:
Americanah 
Frankfurt: Fischer, 2014

Standort: SL
SIgnatur: ADIC

Es gibt wenige Bücher auf dieser Welt, die einen so sehr fesseln, obwohl es nicht um Mord und Totschlag geht, in denen es den Charakteren erlaubt ist, sich zu entwickeln und zu verändern, die einem die Augen öffnen für Ungerechtigkeiten und wahre Kämpfer. „Americanah“ erzählt eine bewegende Geschichte, die es den LeserInnen trotz allem nicht immer leicht macht.

Ifemelu ist eine junge Frau aus Nigeria, die – wie so viele andere dort – in der Perspektivlosigkeit  der Militärdiktarur zu ersticken droht. Sie fasst den Entschluss, ihre Familie und ihren Freund Obinze zu verlassen und in den USA zu studieren. Da sie keine Arbeitserlaubnis hat, muss sie sich auf illegalem Weg Arbeit besorgen, um sich über Wasser halten zu können, bis es ihr schließlich gelingt, sich als Bloggerin einen Namen zu machen. Ifemelus Zeit in Amerika ist geprägt von dem Versuch dazuzugehören ohne sich aufzugeben, aber auch von Fehlern und Lügen und der Sehnsucht nach der Heimat.

Von „Americanah“ kann man  viel mitnehmen über wirkliche Probleme und scheinbare Selbstverständlichkeiten: über Diskriminierung, Identitätssuche, Einsamkeit, Unverstandenheit, Liebe oder auch einfach die Erkenntnis, wie gut es uns eigentlich geht, eine eigene Krankenversichertenkarte zu besitzen.

Katharina Köhler

 

Wen die Buchbesprechung von Katharina (Jahrgang 98) neugierig gemacht hat, dem empfehle ich auch den 1. Roman, den Katharina als e-book veröffentlicht hat.Obwohl ich sonst keine Krimileserin bin, dieser Roman ist ausgesprochen spannend und wartet mit einem überraschenden Ende auf.
Marie-Therese Fritzen-Einfeldt

Katharina Köhler

Schweig still!  Kriminalroman

Oldenburg: Schardt Verlag,2016
ISBN 978-3-89841-979-6
eBook 4,99 Euro

Neue Öffnungszeiten ab 2018

BüchereilogoWir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Stadtbücherei im neuen Jahr mittwochs, am Markttag in Eckernförde, geöffnet sein wird. Damit entsprechen wir einem langgehegten Wunsch unserer Leser.
Ganz ohne Schattenseiten ist dieses nicht möglich, so dass die Bücherei dafür montags geschlossen bleibt. Es wird Ihnen aber wie gewohnt die Medienbox für Rückgaben zur Verfügung stehen.
Des Weiteren verlängern wir unsere Öffnungszeiten freitags  bis 18:30 Uhr  und samstags um eine Stunde, bis 14 Uhr.

Die Änderungen im Überblick:

Mo – geschlossen
Di, Do, Fr. 10-18:30 Uhr
Mi, Sa 10-14:00 Uhr

 

Neuer A1-Deutschkurs (VHS) online

Wir möchten Sie gerne auf das folgende neue Angebot des Deutschen Volkshochschul-Verbands aufmerksam machen:

Werbekarte der vhs für den neuen A1- Deutschkurs. Das Bild ist gleichzeitig der Link zur Webseite.

Das Bild ist gleichzeitig der Link zur Webseite.

Nach dem Online-Lernportal „iwdl.de“ (Ich will Deutsch lernen) und der Sprachlern-App „Einstieg Deutsch“ hat der Deutsche Volkshochschul-Verband (vhs) ein weiteres kostenfreies Angebot erarbeitet.

Der Kurs ist gedacht als audio-visuelle Unterstützung der örtlichen Deutschkurse, kann aber auch ohne Kursleiter selbsständig erarbeitet werden.

Der kostenfreie A1-Deutschkurs ist auf allen üblichen Endgeräten lauffähig und demnächst auch mittels App offline verfügbar. 18 Sprachen stehen für die Menüführung und die Handlungsanweisungen zur Verfügung.

 

Start in die neue Vorlesesaison der Kinderbücherei

Am Freitag, den 3. November 2017 starten wir in der Kinderbücherei wieder mit unserem Vorlesestundenprogramm. Das Programm für November finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite. Aber schon mal so viel: Wir starten mit einem Kamishibai (japanisches Erzähltheater) und der Geschichte „Das kleine und das große Nein“

Willkommen sind alle Kinder ab 4 Jahren.

FLC – Die Ferien neigen sich dem Ende zu

FLC

FLC 17 – Abschluss in der Stadtbücherei

Lesung & Urkunden-Vergabe
Freitag, 8. September, um 16:00 Uhr

Am Fr., 08. September haben wir extra für Euch die Autorin Helga Gutowski-Krüger eingeladen.
Um 16:00 Uhr findet die Lesung in der Stadtbücherei statt.
Anschließend gibt es die Urkunden.

Abgabetermin für die Logbücher: Mo, 4. September 2017

Worpsweder Künstler und Rilke

Konzert ohne Dichter

Konzert ohne Dichter

Modick, Klaus
Konzert ohne Dichter
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2015

Standort: SL
Signatur: Modi

Heute möchte ich Ihnen mal einen schon etwas älteren  (2 Jahre) Titel aus unserem literarischen Bestand empfehlen. Angeregt durch den Titel, der mich neugierig machte, denn was hat ein Konzert mit einem Dichter zu tun?, begann ich den Klappentext von Klaus Modicks Buch „Konzert ohne Dichter“ zu lesen und fühlte mich angesprochen. Die Chronique scandaleuse Worpswedes versprach genauere Einblicke in die Künstlerkolonie, auf die ich richtig aufmerksam wurde durch den Besuch des Filmes „Paula“ Anfang des Jahres. In diesem Roman spielt  die etwas zwiespältige Freundschaft zwischen dem Künstler Heinrich Vogeler und Rainer Maria Rilke eine gewichtige Rolle. Die eigentliche Hauptperson ist Heinrich Vogeler und erzählt  wird die Geschichte der Entstehung des berühmtesten Worpsweder Bildes „Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff“ von 1905. In dieser Zeit ist Rilke häufig längere Zeit zu Gast auf dem Barkenhoff. In Modicks Buch wird er als ziemlich berechnender, unsympathischer und teilweise weltfremder Dichter gezeichnet, der meistens nur düster murmelnd durch die Worpsweder Gegend streift. Dass Rilke dabei wunderbare Gedichte gelungen sind, die nicht nur die Worpsweder Damen begeistern, gerät eher zur Nebensache. Trotzdem ist Modick ein spannendes Zeitbild aus der Worpsweder Künstlerwelt gelungen und hat mich dazu angeregt mich nun ausführlicher mit Rilke zu beschäftigen. Also Literatur und Leseförderung im besten Sinn!

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt