Wartungsarbeiten am Medienkatalog

Die Wartungsarbeiten am Medienkatalog sind abgeschlossen.
Was bisher nicht behoben werden konnte, ist die eingeschränkte Suchfunktion z.B. bei DVDs nach dem Erscheinungsjahr. Das hat folgenden Hintergrund. In Deutschland wurde eine neues Regelwerk zur Katalogisierung der Medien eingeführt (RDA – Resource Description and Access) . Nach den neuen Regeln, wird das Erscheinungsjahr in eckige Klammern (z.B. [2017]) gesetzt. Um weiterhin nach dem Jahr filtern zu können, bedarf es einer Anpassung der Software. Die Problematik haben wir weitergegeben und warten nun auf eine entsprechende Lösung.

LesArt- Der gastrosexuelle Mann

Otte_Plakat
Autorenlesung mit Carsten Otte – DER GASTROSEXUELLE MANNCover von der gastrosexuelle Mann

Dienstag, 25.04.2017 • 20.00 Uhr • Hotel „Alte Fischereischule“, Sehestedter Str. 77, Eckernförde • Eintritt: 7 €

Es gibt Männer, die denken immer nur an das eine: Kochen. Gastrosexuelle Männer kochen leidenschaftlich gern und fühlen sich hinter dem Herd wohler als im Fußballstadion. Es sind Männer, die mehr Geld im Küchenfachhandel lassen als im Autohaus und die erst dann so richtig glücklich sind, wenn sie gemeinsam mit Familie oder Freunden ihre kulinarischen Kreationen zelebrieren können.
Grund genug für Carsten Otte, erfolgreicher Buchautor und selbst bekennender Gastrosexueller, sich des Phänomens anzunehmen und auf unterhaltsame Weise zu erforschen.
Für sein Buch ist er durch ganz Deutschland gereist. Er besuchte Unternehmer, die am Lebensgefühl der Gastrosexuellen gut verdienen, belegte Kochkurse und testete Küchengeräte. Sein Buch porträtiert den gastrosexuellen Mann lustvoll und selbstironisch in all seinen Facetten und gibt Einblick in dessen geheime Sehnsüchte.
Autorenporträt von Carsten Otte.Der Autor
Carsten Otte, Jahrgang 1972, studierte Philosophie und schrieb anschließend als Journalist für zahlreiche Zeitungen. Seit 1999 arbeitet er als Autor, Redakteur und Moderater im ARD-Hörfunk. Er ist außerdem erfolgreicher Roman- und Sachbuchautor. Wenn er nicht schreibt oder im Radio spricht, steht Otte am Herd – zur Freude und zum Leidwesen seiner Familie.

Veranstalter:
Stadt Eckernförde, Stadtbücherei Eckernförde in Zusammenarbeit mit dem Hotel „Alte Fischereischule“

Wartungsarbeiten am Medienkatalog

Im Rahmen eines Updates werden in dieser Woche Wartungsarbeiten an unserem Medienkatalog durchgeführt. Dadurch ist derzeit leider nur eine eingeschränkte Nutzung möglich. Wir hoffen, die Verbesserungen sind dies wert!

Sollten Sie sich ein Lesezeichen oder eine Verknüpfung direkt zu dem Medienkatalog hinterlegt haben, erneuern Sie diese bitte. Die Adresse zu unserem Medienkatalog lautet jetzt:

http://medienkatalog.stadtbuecherei-eckernfoerde.de

Ihr Team der Stadtbücherei

Goldene Kamera für einen jungen Mann aus Schleswig-Holstein

Goldene Kamera

Goldene Kamera

Goldene Kamera für „Youtuber“ Freshtorge
aus Wesselburen

Mit seinen Filmchen wurde der Youtuber „Freshtorge“  aus Wesselburen zum gut verdienenden Internet-Star mit über einer Million Abonnenten. Nun wurde er mit der Goldenen Kamera in der Sparte Comedy ausgezeichnet.

Und natürlich haben wir ein Buch über diesen Star in der Stadtbücherei.

Mein Tagebuch von Freshtorge

Ausgezeichnet mit der Goldenen Kamera
Signatur: Th 540

Standort: Kinderbücherei

 

Eine Liebeserklärung an das Lesen und die Literatur

51sWVZATdVL._AC_US261_QL65_ Montasser, Thomas
Ein ganz besonderes Jahr
München: Thiele Verlag, 2014

Signatur: Mont
Standort: SL

Zwar ist dieser Roman, den ich heute empfehlen möchte, schon seit zwei Jahren auf dem Markt, aber er hat in mir nichts desto trotz besonders gut gefallen, denn es handelt sich um eine Liebeserklärung an die Magie der Bücher und des Lesens.

Valerie ist eine junge BWL Studentin, die sich plötzlich der Aufgabe gegenüber sieht, die Buchhandlung ihrer Tante Charlotte zu übernehmen, weil diese von heute auf morgen spurlos verschwunden ist. Eigentlich ist Valerie entschlossen, die Buchhandlung abzuwickeln, denn betriebswirtschaftlich ist sie ein Verlustgeschäft. Aber beim Stöbern und Sortieren von Unterlagen kommt sie nicht umhin, das ein oder andere Buch in die Hand zu nehmen, und prompt erliegt sie dem Zauber der Geschichten, dem haptischen Wohlfühleffekt der Bücher und dem Interesse an den Autoren. So versucht sie, dieser Buchhandlung wieder neuen Schwung zu vermitteln, sie dekoriert um, treibt Schulden ein, freundet sich mit einem altklugen Kind an und lässt sich von einem bauarbeitenden, belesenen Perser inspirieren.  Wirklichen Erfolg kann sie nicht verbuchen, dafür entwickelt sich aber in ihr eine Liebe zu diesem Beruf und zu den Überraschungen, die die Bücher für sie bereithalten.