Aktuelle Neuigkeiten

Stadtbücherei geschlossenLiebe Leser*innen,

die Bücherei bleibt weiterhin geschlossen bis voraussichtlich zum 13.02.2021. Alle Medien wurden entsprechend verlängert.

Ab dem 14.01.2021 bieten wir Ihnen einen Bestell- und Abholservice zu folgenden Zeiten an:

                                      Di., Do., Fr. von 10 – 12 und 14 – 16 Uhr

Bestellungen nehmen wir per E-Mail unter info@stadtbuecherei-eckernfoerde.de oder telefonisch unter 04351-667260 entgegen.

Wussten Sie schon:
Online können Sie eine Liste erstellen und an uns senden.
Anleitung: Liste Bestellung (PDF)

Die Bearbeitung erfolgt nach Bestelleingang und die Abholung ist ab dem nächsten Abholtag möglich.

Die Abholung erfolgt unter Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln (Abstand / Mund-Nasen- Schutz) am Hauptportal. Die Bücherei darf nur einzeln betreten werden!

Bitte klingeln Sie!

Außerdem ist die Medien-Rückgabe-Box durchgehend geöffnet! Spiele sind von diesem Service ausgenommen.

Ihr Bücherei Team

Zwei besondere Kinder-und Jugendsachbücher

Baseler, Marja; van den Brink. Annemarie   
Das Hotel zum Oberstübchen
Leipzig: Klett Kinderbuch, 2020

Standort: Kinderbücherei 2
Signatur: Med 182 B

 

Heute möchte ich Euch zwei sehr schön gestaltete Kinder-und Jugendsachbücher empfehlen. Im Buch „Das Hotel zum Oberstübchen“ geht es auf sehr unterhaltsame Weise auf eine Reise durch das menschliche Gehirn. Neben den ausgesprochen piffigen Illustrationen wird die Reise durch das Gehirn in die spannende Geschichte eines Familientreffens aus Anlass der goldenen Hochzeit der Großeltern verpackt. Ihr erfahrt viel darüber, dass es eine rechte und eine linke Gehirnhälfte gibt, oder dass die Gehirnhälften für verschiedene Talente und Fahigkeiten stehen. Die rechte Hälfte beispielsweise ist eher für die Phantasie und die Kreativität zuständig, während sich in der linken Hälfte alles abspielt, was mit Wissen und logischem Denken oder dem Abspreichern von Informationen zu tun hat. Am Ende des Buches gibt es Tests zum Thema: „Wo liegen Deine Talente?“, Wie klug bist Du emotional?“, oder „Wie arbeitet Dein Gehirn?.

Von diesem Autorenpaar stammt übrigens auch das beliebte Buch „Die Kackwurstfabrik“

Saturno, Carole  
Griechenland
Hildesheim: Gerstenberg, 2020

Standort: Kinderbcherei 2
Signatur : Gesch 159 S

Bei diesem sehr großformatigen Buch, das eigentlich für einen Ausleihbetrieb von Bibliotheken nicht so gut geeignet ist, weil es vorsichtiges Blättern erfordert, handelt es sich um ein wunderschön gestaltetes Buch über Griechenland. Es ist ein Buch mit Pop-Up Seiten, vielen Klappen und sehr verständlich geschriebenen Informationen. Es macht Spaß, es in der Hand zu halten, wenn man ein Freund von schön gemachten Büchern ist.
Wüsstet Ihr, wie die Stadt Athen der Legende nach zu ihrem Namen kam, oder dass bei der Kindererziehung die Mädchen benachteiligt waren und im Gynaikeion lebten? Ebenso kann man etwas über eine der ersten Demokratien lernen. Und wer dann noch nicht genug über Griechenland weiß, hat die Gelegenheit, das griechische Alphabet zu erlernen und seine Fertigkeiten im nächsten Griechenlandurlaub auszuprobieren.

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
(Diplom-Bibliothekarin)

Patricia Highsmith – 100. Geburtstag

Vor 100 Jahren wurde Patricia Highsmith geboren, mehrere Bücher wurden mehrmals verfilmt (laut Wikipedia, 26 Filmen sind von Highsmiths Romane inspiriert). Hitchcock hat sehr früh die Rechte von „Strangers on the Train“ gekauft.

Der Stil von Highsmith ist besonders, sie schrieb viele Novellen über den Alltag und ihre Stadt New York mit einem bisschen Spannung.

Sie schrieb „Salz und sein Preis“ ganz am Anfang ihrer Karriere. Der Roman war fast eine Autobiographie über die Liebe zwischen Carol, einer älteren wohlhabenden kinderlosen Frau und der 19- jährigen Therese. Der Roman wurde in den Fünfziger Jahren unter Pseudonym veröffentlicht. Der Roman wurde später neu publiziert unter dem Titel „Carol“ und unter ihrem Namen.

Nach ihrem Tod wurden 8000 Seiten mit Notizen in ihrem Haus gefunden. Sie lebte am Ende auch sehr isoliert. Ihre Tagebücher werden im Jahr 2021 von Diogenes publiziert.

Hier einige DVDs:

Hier können Sie die Bücher finden

“My imagination functions much better when I don’t have to speak to people.”
― Patricia Highsmith

“He liked the fact that Venice had no cars. It made the city human. The streets were like veins, he thought, and the people were the blood, circulating everywhere.”
― Patricia Highsmith, The Talented Mr. Ripley

“Do people always fall in love with things they can’t have?‘

‚Always,‘ Carol said, smiling, too.”
― Patricia Highsmith, The Price of Salt

Digitale Angebote während der Corona-Schließung

Ab dem 16.12.2020 sind die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein erneut landesweit geschlossen, um die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zu verlangsamen.

Um den Menschen in Schleswig-Holstein auch in Corona-Zeiten Zugang zu Medien und Informationen zu bieten, ermöglichen die Einrichtungen in Kooperation mit der Büchereizentrale Schleswig-Holstein zunächst bis Mitte Januar 2021 die kostenlose Nutzung des digitalen Streaming-Angebots filmfriend mit mehr als 2.500 Filmen, Serien und Dokumentationen. Dasselbe gilt für die Onleihe zwischen den Meeren, die ein breites Angebot an Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften, Zeitungen, Musik, Videos und E-Learning-Kursen umfasst.

Die Anmeldung erfolgt durch die Büchereizentrale Schleswig-Holstein über den unten aufgeführten Link:

https://www.bz-sh.de/aktuelles/neuigkeiten/bibliotheken-in-schleswig-holstein-digitalangebote-kostenlos-entdecken

Leseförderung für Liebhaber – oder ein Geschenktipp


Friedel Bott
Warum wir Bücher lieben
Aus den Bücherregalen prominenter Leser
Hamburg: Edel Books; 2019

Standort: Sachbuch
Signatur: LIT 29

Ein wunderbar kurzweiliges Buch möchte ich Ihnen heute, so kurz vor dem Fest, ans Herz legen. Prominente Leser, Schauspieler, Moderatoren, Sänger, Verleger: alle lassen sich von Friedel Bott interviewen und zeigen uns ihre privaten Refugien und Bücherstuben. Keiner von ihnen kann ohne Bücher leben und so erfahren wir viel über ihre Lieblingslektüren, angefangen mit Enid Blyton über Klassiker wie Goethe und seinen Faust, bis hin zu amerikanischer und französischer Literatur. Menschen wie Jürgen von der Lippe, Bettina Tietjen, Wolfgang Niedecken, Michael Krüger als langjähriger Geschäftsführer des Hanser Verlages, oder der inzwischen verstorbene Norbert Blüm kommen zu Wort.

Die Prominenten teilen ihre Leseerfahrungen mit uns und so bekommen wir als Leser noch einige interessante Anregungen, vielleicht mal zu Autoren zu greifen, mit denen wir uns schon immer mal auseinandersetzen wollten. Dieses Buch hat ein sehr angenehmes Layout und dadurch, dass verschiedene Persönlichkeiten vorgestellt werden, muss man es auch nicht an einem Stück lesen, sondern kann von vorne nach hinten und dann wieder andersherum blättern. Die einzelnen Interviews sind zwischen 10 und 20 Seiten lang. Und auch die Frage: ob Bücher überhaupt noch eine Zukunft haben, beantwortet Wolfram Koch mit: „Ja, absolut, definitiv machen Bücher glücklich. Sie machen wütend, sie machen unruhig, sie machen traurig, sie bringen einen zum Lachen.“

Besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können!

Eigentlich ist es ein Buch, dass man nicht nur bei uns ausleihen, sondern das noch besser im eigenen Bücherregal stehen sollte, um es immer mal wieder zur Hand zu nehmen.

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
(Diplom-Bibliothekarin)

Autorenlesungen online – eine Adventsüberraschung

Auf eine sehr schöne Idee unserer Büchereizentrale  Schleswig-Holstein möchten wir sowohl für den Deutsch-Unterricht der Schulen als auch für den privaten Gebrauch gerne hinweisen. Weil während der Kinder-und Jugendbuchwochen   durch den Lockdown viele Autorenlesungen abgesagt werden mussten oder auf das nächste Jahr verschoben wurden, haben sich die Schriftsteller*innen eine Adventsüberraschung ausgedacht.

Die Autor*innen der Kinder- und Jugendbuchwochen haben kurze Videos aufgenommen, in denen sie Advents- und Weihnachtsgeschichten vorlesen und erzählen, oder Einblicke in ihre Arbeit geben. Die Videos haben eine Dauer zwischen 15 Min. und ca. 25 Min. und sind für ganz unterschiedliche Altersgruppen geeignet. Unter folgendem Link können Kinder, Jugendliche und  Erwachsene unsere Schriftsteller*innen ein wenig näher kennenlernen.

https://www.bz-sh.de/projekte-bestaende/kjbw-adventsvideos

Viel Spaß beim Anschauen!

Absage – wegen Corona leider keine Vorlesestunden im Dezember!

Aufgrund des Teil-Lockdowns und der damit erforderlichen Kontaktbeschränkung auf  Personen von max. 2 Haushalten, sehen wir uns leider gezwungen, unsere geplanten Vorlesestunden  im Dezember abzusagen. Darüber sind wir ebenso traurig wie Ihr vielleicht auch. Aber schon bei drei Kindern und ihren Eltern würden wir gegen die Regeln verstoßen.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf! Wir wünschen Euch schöne Weihnachten und hoffen, dass Ihr vorher noch ganz viele Medien bei uns ausleiht.

Coronazeit ist Gesellschafts-Spiele-Zeit

In der Stadtbücherei Eckernförde gibt es viele Gesellschaftsspiele. Weil wir wegen Corona nicht so viele Kontakte haben dürfen, empfehlen wir nicht nur unsere  Spiele, sondern ganz besonders auch unsere neu eingetroffenen Spiele.

Für die kleineren Spieler  empfehlen wir „Hans im Glück“ – ein pfiffiges Tausch- und Sammelspiel ab 6 Jahren für 2-4 Spieler, oder „1,2,3“, ein Spiel für 2-8 Spieler ab 4 Jahren, das ein wenig an Memory erinnert. Ebenfalls für Kleine Spieler ab 4 Jahren ist „Go slow!“ geeignet. Hierbei handelt es sich um ein hübsch gestaltetes Schneckenrennen.

Für Menschen ab 8 Jahren bieten wir mit „No return“ ein Spiel für zwei bis vier Spieler. Erst legt man Zahlensteine aus, dann werden sie wieder abgeräumt. Ziel des Spieles ist es am Ende möglichst wenig Minuspunkte zu bekommen. „Activity junior“ ist ein Partyspiel für Teams. Je mehr Spieler dabei sind, umso mehr Spaß macht es. Deshalb kann man es mit 4-12 Spielern spielen.

„Pictures“ ist das Spiel des Jahres 2020! Es ist für 3-5 Spieler geeignet. Ziel des Spiels ist es, mit Hilfe von Bauklötzen, Steinen, Schnürsenkeln und anderen Materialien vorgegebene Bilder nachzustellen. Die Mitspieler versuchen zu erraten, welche der Bilder der betreffende Spieler dargestellt hat. Dafür werden Punkte verteilt. Nach 5 Runden endet das Spiel.

Zum Bundesweiten Vorlesetag am 20.11. ist Eigeninitiative gefragt

Gerne hätten wir Euch am 20. November , zum jährlichen Bundesweiten Vorlesetag, in der Bücherei Geschichten vorgelesen. Leider ist das in diesem jahr nicht möglich. Aber: Ihr könnt zu Hause vorlesen, Eure Eltern oder Großeltern können vorlesen. Kuschelt Euch zusammen und macht es Euch schön.

Jeder, der vorliest, kann sich unter: https://www.vorlesetag.de anmelden. Es wurden schon über 400 000 Vorleseaktionen gemeldet, da geht noch was, gerade wegen Corona.

Eine wunderbare Aktion, die ich Euch ans Herz lege ist diese hier:

Vorlesetag: eine Anderswohin-Geschichte für die Corona-Zeit – zum Weiterspinnen

Vorlesen im November 2020 – und ganz besonders zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2020: Das sieht in diesem Jahr vielleicht anders aus. Aber das geht – zu Hause, in der Schule, in der Kita. Mit Büchern und Geschichten aus den Büchereien, ergänzt um viele Möglichkeiten, die dafür auch digital im Netz bereitgestellt werden.

Wie zum Beispiel diese Geschichte: Aktion W.A.M.

Vorlesen verbindet – auch zwischen Generationen! Die Anderswohin-Geschichte Aktion W.A.M. verdanken wir der engagierten Kinderbuchautorin Eva Korhammer (geb. 1932), die uns diese Tage mit einer ganz neu entstandenen Geschichte überrascht hat. Und die auf diesem Wege an alle weitergegeben wird, die Kindern gern etwas vorlesen.

Der Clou dabei: Es handelt sich um eine Anderswohin-Geschichte – eine Geschichte also, bei der das Ende noch offen ist. Wer eine Idee hat, wie’s weitergehen könnte, kann sie aufschreiben, malen, erzählen. Die Autorin ist gespannt darauf, was Kindern zur Fortsetzung der Geschichte alles einfällt.

Kontakt: kibuko[@]freenet.de

In einem Interview vor ein paar Wochen erläuterte Eva Korhammer die Idee für ihre Anderswohin-Geschichten so:

“Weil ich inzwischen hochbetagt bin, bleibe ich zu Hause und verschicke im Netz Tiergeschichten zum Fortsetzen, Weiterspielen, Auf-den-Kopf-Stellen. Hauptsache, wir bleiben über TIERE WIE WIR in Verbindung.”

Genau in diesem Sinne ist auch ihre neue Geschichte Aktion W.A.M. entstanden – eine hochaktuelle Geschichte für die Corona-Zeit übrigens, die wichtige Fragen mit originellen Ideen verbindet…und auch hier spielen Tiere eine wichtige Rolle! Mit denen gemeinsam lässt sich ein gutes Ende finden. Dabei sind eure Ideen und Einfälle gefragt, um mit der “Aktion W.A.M.” den Menschen auf pfiffige und schlaue Art zu helfen.

Deshalb als herzliche Einladung an alle, die Geschichten für und mit Kindern lieben, vermitteln und für das Vorlesen werben: Lasst euch von Evas Geschichte anregen zum Entdecken, Vorlesen, Weiterspinnen…

Hier gibt es den Text zum Download: Aktion W.A.M.

Die Autorin freut sich auf eure Zuschriften und Ideen unter kibuko[@]freenet.de