Aktuelle Neuigkeiten

Stadtbücherei geschlossenLiebe Leser*innen,

die Bücherei bleibt weiterhin geschlossen bis voraussichtlich zum 07.03.2021. Alle Medien wurden entsprechend verlängert.

Wir bieten Ihnen einen Bestell- und Abholservice zu folgenden Zeiten an:

                                      Di., Do., Fr. von 10 – 12 und 14 – 16 Uhr

                                                    neu:  Sa.  10 – 12 Uhr

Bestellungen nehmen wir per E-Mail unter info@stadtbuecherei-eckernfoerde.de oder telefonisch unter 04351-667260 entgegen.

Wussten Sie schon:
Online können Sie eine Liste erstellen und an uns senden.
Anleitung: Liste Bestellung (PDF)

Die Bearbeitung erfolgt nach Bestelleingang und die Abholung ist ab dem nächsten Abholtag möglich.

Die Abholung erfolgt unter Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln (Abstand / Mund-Nasen- Schutz) am Hauptportal. Die Bücherei darf nur einzeln betreten werden!

Bitte klingeln Sie!

Außerdem ist die Medien-Rückgabe-Box durchgehend geöffnet! Spiele sind von diesem Service ausgenommen.

Ihr Bücherei Team

Ein biografischer Roman für Musikliebhaber

http://cover.ekz.de/9783455009606.jpg

Cover aus Koha

Peters, Maria
Die Dirigentin
Hamburg: Hoffmann und Campe, 2020

Standort: SL
Signatur: Pete

Antonia Brico wächst in den 1920iger Jahren in Amerika in finanziell schwierigen Zeiten als Willy Wolters auf. Ihre Mutter ist sehr streng und wenig liebevoll, nur ihr Vater versucht ihr ein wenig  Wärme zukommen zu lassen. Früh bekommt sie ein vom Sperrmüll gerettetes Klavier geschenkt, das fortan ihr größter Schatz ist.

Ihr großer Traum ist es Dirigentin zu werden und sie lässt sich von äußeren Problemen nicht unterkriegen und kämpft hart für ihr Recht und ihre Karriere. Die Männerdomäne der Musiker bietet ihr im besten Fall musikalischen Unterricht, aber eher um sie zu sexuellen Handlungen zu überreden.

Als es zwischen ihrer Mutter und ihr zu einem heftigen Streit kommt, erfährt sie, dass sie nicht das leibliche Kind ist, sondern von ihrer biologischen Mutter angeblich zum Höchstgebot verkauft wurde. So macht sie sich auf in die Niederlande, um nach ihren Wurzeln zu suchen und um ihr Vorbild, den Dirigenten Mengelberg, um Unterricht zu bitten. Dieser schickt sie mit einem wenig schmeichelhaften Schreiben nach Hamburg zu Karl Muck. Nebenbei studiert sie an der staatlichen Musikakademie in Berlin.

Ihrer großen Liebe Frank, einem Mitglied der High Society, entsagt sie, um ihrem Lebensziel  zu folgen. Trotzdem unterstützt er sie ein Leben lang und ebnet ihr mit seinem Geld und seinen Beziehungen manchen Weg. 1930 debütiert sie bei den Berliner Philharmonikern. In Amerika gründet sie die New York Women’s Symphony, ein Orchester ausschließlich aus Frauen, mit dem sie vier Jahre äußerst erfolgreich war. Eine ihrer großen Fürsprecherinnen war die Frau von Präsident Roosevelt.

Bestechend an diesem Buch sind die Kapitel, in denen die verschiedenen Protagonisten ihre Sicht der Dinge schildern. Einmal  Antonia selbst, die von ihren Kämpfen und ihren Erfolgen berichtet, dann Frank, der sie und ihre Wünsche respektiert und sie für ihre Kompromisslosigkeit bewundert und schließlich auch ihr bester Freund Robin, der eigentlich Roberta heißt und eine Frau ist.

Man kann sich äußerst gut in die Widrigkeiten hineinversetzen, denen sich Antonia Brico entgegenstellen musste, um als Frau ihren Traum leben zu dürfen, denn damals hatten Frauen in der Gesellschaft noch nicht viel zu sagen. Der Roman wurde 2018 auch verfilmt.

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
(Diplom-Bibliothekarin)

Digitale Vorlesezeit für Kinder

Für Kinder ab 3 bis 5 Jahre bieten wir zweimal wöchentlich eine digitale Vorlesezeit an.
Wir lesen live aus Bilderbüchern über die Videokonferenzplattform Zoom vor.
Start: Donnerstag, 04.02.2021 um 15 Uhr
Termine: dienstags um 11 Uhr und donnerstags um 15 Uhr
Dauer: ca. 30 Minuten
Anmeldung per Mail bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorlesezeit an:
info@stadtbuecherei-eckernfoerde.de
Dann erhalten Sie kurz vor Beginn die Zugangsdaten.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen Laptop oder PC mit Kamera oder ein Tablet/Smartphone.

Bis Bald!

 

Bild: Pixabay/SarahRichterArt

Das kleine Hotel auf Island

Das kleine Hotel auf Island
Autorin: Julie Caplin
Seiten: 432
ISBN: 978-3499003134
Verlag: ROWOHLT Taschenbuch

Standort: Belletristik, Obergeschoss
Signatur: Capl

 

                                                                                                                                                     Cover aus Koha

Reisen sind in dieser Zeit kaum möglich, fegt doch das Coronavirus immer noch durch die Welt.
Glücklicherweise gibt es Bücher, mit denen wir fremde Länder entdecken können.
Ich habe auf meiner „Lesereise“ ein Stückchen Island entdeckt. Land, Leute und auch Kultur, verpackt in einer romantischen Liebesgeschichte.

In diesem Roman geht es um Lucy. Sie steckt gerade fest: arbeitslos, keine eigene Wohnung und von ihrem Exfreund hintergangen.
Da wird ihr eine befristete Stelle als Hotelmanagerin angeboten. Lucy greift sofort zu, um sich aus ihrer Misere zu befreien. Aber es gibt einige Hürden zu überwinden, denn in diesem Hotel geht es mitunter seltsam zu: Stromausfall ohne ersichtlichen Grund, ein Schaf im Whirlpool u.v.m. Außerdem wird ihr Vertrauen in die Menschen auf die Probe gestellt, als sie den gutaussehenden und warmherzigen Alex trifft, der in dem Hotel als Barmann arbeitet. Ist er wirklich nur für die Bar zuständig oder hat er noch einen anderen Auftrag?

Wie schon erwähnt, hat mich das Buch nach Island entführt und alles um mich herum vergessen lassen. Ich kann es Liebhaber*Innen romantischer Bücher wärmstens empfehlen. Gehen Sie selbst auf Reisen!

Petra Schulschenk
(Verwaltungsangestellte)

 

 

 

Zwei besondere Kinder-und Jugendsachbücher

Baseler, Marja; van den Brink. Annemarie   
Das Hotel zum Oberstübchen
Leipzig: Klett Kinderbuch, 2020

Standort: Kinderbücherei 2
Signatur: Med 182 B

 

Heute möchte ich Euch zwei sehr schön gestaltete Kinder-und Jugendsachbücher empfehlen. Im Buch „Das Hotel zum Oberstübchen“ geht es auf sehr unterhaltsame Weise auf eine Reise durch das menschliche Gehirn. Neben den ausgesprochen piffigen Illustrationen wird die Reise durch das Gehirn in die spannende Geschichte eines Familientreffens aus Anlass der goldenen Hochzeit der Großeltern verpackt. Ihr erfahrt viel darüber, dass es eine rechte und eine linke Gehirnhälfte gibt, oder dass die Gehirnhälften für verschiedene Talente und Fahigkeiten stehen. Die rechte Hälfte beispielsweise ist eher für die Phantasie und die Kreativität zuständig, während sich in der linken Hälfte alles abspielt, was mit Wissen und logischem Denken oder dem Abspreichern von Informationen zu tun hat. Am Ende des Buches gibt es Tests zum Thema: „Wo liegen Deine Talente?“, Wie klug bist Du emotional?“, oder „Wie arbeitet Dein Gehirn?.

Von diesem Autorenpaar stammt übrigens auch das beliebte Buch „Die Kackwurstfabrik“

Saturno, Carole  
Griechenland
Hildesheim: Gerstenberg, 2020

Standort: Kinderbücherei 2
Signatur : Gesch 159 S

Bei diesem sehr großformatigen Buch, das eigentlich für einen Ausleihbetrieb von Bibliotheken nicht so gut geeignet ist, weil es vorsichtiges Blättern erfordert, handelt es sich um ein wunderschön gestaltetes Buch über Griechenland. Es ist ein Buch mit Pop-Up Seiten, vielen Klappen und sehr verständlich geschriebenen Informationen. Es macht Spaß, es in der Hand zu halten, wenn man ein Freund von schön gemachten Büchern ist.
Wüsstet Ihr, wie die Stadt Athen der Legende nach zu ihrem Namen kam, oder dass bei der Kindererziehung die Mädchen benachteiligt waren und im Gynaikeion lebten? Ebenso kann man etwas über eine der ersten Demokratien lernen. Und wer dann noch nicht genug über Griechenland weiß, hat die Gelegenheit, das griechische Alphabet zu erlernen und seine Fertigkeiten im nächsten Griechenlandurlaub auszuprobieren.

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
(Diplom-Bibliothekarin)

Patricia Highsmith – 100. Geburtstag

Vor 100 Jahren wurde Patricia Highsmith geboren, mehrere Bücher wurden mehrmals verfilmt (laut Wikipedia, 26 Filmen sind von Highsmiths Romane inspiriert). Hitchcock hat sehr früh die Rechte von „Strangers on the Train“ gekauft.

Der Stil von Highsmith ist besonders, sie schrieb viele Novellen über den Alltag und ihre Stadt New York mit einem bisschen Spannung.

Sie schrieb „Salz und sein Preis“ ganz am Anfang ihrer Karriere. Der Roman war fast eine Autobiographie über die Liebe zwischen Carol, einer älteren wohlhabenden kinderlosen Frau und der 19- jährigen Therese. Der Roman wurde in den Fünfziger Jahren unter Pseudonym veröffentlicht. Der Roman wurde später neu publiziert unter dem Titel „Carol“ und unter ihrem Namen.

Nach ihrem Tod wurden 8000 Seiten mit Notizen in ihrem Haus gefunden. Sie lebte am Ende auch sehr isoliert. Ihre Tagebücher werden im Jahr 2021 von Diogenes publiziert.

Hier einige DVDs:

Hier können Sie die Bücher finden

“My imagination functions much better when I don’t have to speak to people.”
― Patricia Highsmith

“He liked the fact that Venice had no cars. It made the city human. The streets were like veins, he thought, and the people were the blood, circulating everywhere.”
― Patricia Highsmith, The Talented Mr. Ripley

“Do people always fall in love with things they can’t have?‘

‚Always,‘ Carol said, smiling, too.”
― Patricia Highsmith, The Price of Salt

Digitale Angebote während der Corona-Schließung

Ab dem 16.12.2020 sind die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein erneut landesweit geschlossen, um die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zu verlangsamen.

Um den Menschen in Schleswig-Holstein auch in Corona-Zeiten Zugang zu Medien und Informationen zu bieten, ermöglichen die Einrichtungen in Kooperation mit der Büchereizentrale Schleswig-Holstein zunächst bis 31 Januar 2021 die kostenlose Nutzung des digitalen Streaming-Angebots filmfriend mit mehr als 2.500 Filmen, Serien und Dokumentationen. Dasselbe gilt für die Onleihe zwischen den Meeren, die ein breites Angebot an Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften, Zeitungen, Musik, Videos und E-Learning-Kursen umfasst.

Die Anmeldung erfolgt durch die Büchereizentrale Schleswig-Holstein über den unten aufgeführten Link:

https://www.bz-sh.de/aktuelles/neuigkeiten/bibliotheken-in-schleswig-holstein-digitalangebote-kostenlos-entdecken

Leseförderung für Liebhaber – oder ein Geschenktipp


Friedel Bott
Warum wir Bücher lieben
Aus den Bücherregalen prominenter Leser
Hamburg: Edel Books; 2019

Standort: Sachbuch
Signatur: LIT 29

Ein wunderbar kurzweiliges Buch möchte ich Ihnen heute, so kurz vor dem Fest, ans Herz legen. Prominente Leser, Schauspieler, Moderatoren, Sänger, Verleger: alle lassen sich von Friedel Bott interviewen und zeigen uns ihre privaten Refugien und Bücherstuben. Keiner von ihnen kann ohne Bücher leben und so erfahren wir viel über ihre Lieblingslektüren, angefangen mit Enid Blyton über Klassiker wie Goethe und seinen Faust, bis hin zu amerikanischer und französischer Literatur. Menschen wie Jürgen von der Lippe, Bettina Tietjen, Wolfgang Niedecken, Michael Krüger als langjähriger Geschäftsführer des Hanser Verlages, oder der inzwischen verstorbene Norbert Blüm kommen zu Wort.

Die Prominenten teilen ihre Leseerfahrungen mit uns und so bekommen wir als Leser noch einige interessante Anregungen, vielleicht mal zu Autoren zu greifen, mit denen wir uns schon immer mal auseinandersetzen wollten. Dieses Buch hat ein sehr angenehmes Layout und dadurch, dass verschiedene Persönlichkeiten vorgestellt werden, muss man es auch nicht an einem Stück lesen, sondern kann von vorne nach hinten und dann wieder andersherum blättern. Die einzelnen Interviews sind zwischen 10 und 20 Seiten lang. Und auch die Frage: ob Bücher überhaupt noch eine Zukunft haben, beantwortet Wolfram Koch mit: „Ja, absolut, definitiv machen Bücher glücklich. Sie machen wütend, sie machen unruhig, sie machen traurig, sie bringen einen zum Lachen.“

Besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können!

Eigentlich ist es ein Buch, dass man nicht nur bei uns ausleihen, sondern das noch besser im eigenen Bücherregal stehen sollte, um es immer mal wieder zur Hand zu nehmen.

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt
(Diplom-Bibliothekarin)

Autorenlesungen online – eine Adventsüberraschung

Auf eine sehr schöne Idee unserer Büchereizentrale  Schleswig-Holstein möchten wir sowohl für den Deutsch-Unterricht der Schulen als auch für den privaten Gebrauch gerne hinweisen. Weil während der Kinder-und Jugendbuchwochen   durch den Lockdown viele Autorenlesungen abgesagt werden mussten oder auf das nächste Jahr verschoben wurden, haben sich die Schriftsteller*innen eine Adventsüberraschung ausgedacht.

Die Autor*innen der Kinder- und Jugendbuchwochen haben kurze Videos aufgenommen, in denen sie Advents- und Weihnachtsgeschichten vorlesen und erzählen, oder Einblicke in ihre Arbeit geben. Die Videos haben eine Dauer zwischen 15 Min. und ca. 25 Min. und sind für ganz unterschiedliche Altersgruppen geeignet. Unter folgendem Link können Kinder, Jugendliche und  Erwachsene unsere Schriftsteller*innen ein wenig näher kennenlernen.

https://www.bz-sh.de/projekte-bestaende/kjbw-adventsvideos

Viel Spaß beim Anschauen!