Archiv der Kategorie: Kinderbücherei

Kamishibai in der Stadtbücherei am 24.1.2020

Am Freitag, den 24.1. zeigen wir um 16.00 Uhr für Kinder ab 4 Jahren ein Kamishibai in der Stadtbücherei. Vorgestellt wird die Geschichte“Ophelia und die Schmetterlinge“, in der es darum geht, wie Gerüchte entstehen, wenn man nicht richtig zuhört oder oder seine Fantasie zu weit abschweifen lässt.

Ophelia hört ihren Freund Joppe stöhnen und eilt ihm zu Hilfe. Währenddessen malen sich ihre Freunde die furchtbarsten Ereignisse aus, die Joppe zugestoßen sein könnten. Dabei hat er doch nur Schmetterlinge im Bauch.

Wir bitten um telefonische Anmeldung unter der Nummer:04351-667260.

Eckernförder Lesefüchse (ca.10-12 Jahre)- Termin!! – Kleine Lesemäuse (1-3 Jahre)

Eckernförder Lesefüchse

Im November treffen wir uns am  4. Dienstag, den 26.11.
um 17.15. Uhr, im Dezember ist es wieder am 3. Dienstag, den 17.12. um 17.15 Uhr.

Wenn Euch interessiert, über welche Bücher wir bisher gesprochen haben, so findet Ihr die Liste auf unserer Homepage unter der Rubrik Veranstaltungen und dort bei den Eckernförder Lesefüchsen.

 

Die Kleinen Lesemäuse treffen sich ebenfalls am Dienstag. Der nächste Termin ist der
4. Dienstag im Monat, der 26.11. von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr.

Der letzte Termin für das Jahr 2019 findet am Dienstag, den 17.12. statt!

Für die Lesemäuse benötigen wir eine Anmeldung unter folgender Telefonnummer: 04351-667260.

 

 

Ein Kinderbuch mit Spaß-Faktor

Remington, Laurel
Scarlett -Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie
Hamburg: Chicken House bei Carlsen, 2018

Standort:SLK3 (Schöne Literatur für Kinder ab ca.11Jahren)
Signatur: REM

Als dieses Buch geliefert wurde, habe ich es aufgrund des hübschen Covers gleich beiseite gelegt. Der Versuch, es unseren  Eckernförder Lesefüchsen (eine Gruppe von lesebegeisterten  Kindern zwischen 7-13 Jahren) zu vermitteln, scheiterte an anderer spannender Lektüre und schulischen Pflichten. Was für ein Glück für mich!

Scarletts Mutter ist Bloggerin mit vielen Followern und am allerliebsten schreibt sie über peinliche Sachen, die ihrer 13 jährigen Tochter passieren. Deshalb hat Scarlett aufgehört in der Schule an Klubs und AGs teilzunehmen, denn die Informationen bezieht ihre Mutter von einer ehemaligen Freundin. Scarlett hat auch aufgehört ihrer Mutter irgendwelche Dinge über sich zu erzählen.

Eines Tages kommt ihre alte Nachbarin, Mrs. Simpson, ins Krankenhaus und Scarlett fängt heimlich an, sich um deren Katze zu kümmern und sie zu füttern. Dabei findet sie in dem alten Haus eine toll ausgestattete Küche vor und ein wunderschön gestaltetes Kochbuch. Sie kann nicht anders und fängt heimlich an einen Kuchen zu backen. Es dauert nicht lange, bis ihr die Mitschülerin Violet auf die Spur kommt. Sie backen beide und plötzlich stehen mittags in der Schulmensa für alle zum Ausprobieren anonyme Keks-und Kuchenspenden, die reißenden Absatz finden.

Alles könnte so schön sein, wäre da nicht der schreckliche Mr Kruffs, der für das Parlament kandidiert und das Haus verkaufen möchte. Er möchte, dass Mrs. Simpson in ein Altenheim zieht. Wie sich herausstellt, ist er der Neffe der alten Dame, der sich nur Sorgen um sie macht, weil sie nicht mehr kocht, seit ihre Tochter gestorben ist.

In diesem Buch  sind so viele Elemente, die zur Sprache kommen: Freundschaft unter den Mitgliedern des geheimen Kochclubs, Fürsorge für eine alte alleinstehende Dame, Kinder, die sich mit viel Engagement für eine gute, lohnenswerte Sache einsetzen, der Spaß am Kochen und guten Essen.

Fazit: ein gut zu lesendes Buch mit Spaß-Faktor!

Marie-Therese Fritzen-Einfeldt