Kategorie-Archiv: LesArt

LesArt-Programm

Literatursommer 2017 in Schleswig-Holstein

Plakat zum literatursommer 2017 in SH

Wenn Sie auf das Bild klicken, kommen Sie zu dem vollständigen Programm.

Mehr Informationen zum Literatursommer erhalten Sie auf der Webseite des Literaturhauses SH e.V. .

Für Sie in Eckernförde, am 23.8. , um 19 Uhr im Künstlerhaus, Ottestr. 1
Eintritt: 7,-€ | Vvk ab sofort: Stadtbücherei Eckernförde

 

Zagreb, 071112. Spisateljica Slavenka Drakulic snimljena u Gradskoj kavani dan uoci izlaska svoje nove knjige "Optuzena". Foto: Neja Markicevic / CROPIX

Zagreb, 071112.
Spisateljica Slavenka Drakulic snimljena u Gradskoj kavani dan uoci izlaska svoje nove knjige „Optuzena“.
Foto: Neja Markicevic / CROPIX

Slavenka Drakulić liest aus ihrem Roman »Dora und der Minotaurus«

Jutta Hagemann liest die deutschen Texte,

Martina Klarić übersetzt

Slavenka Drakulić erzählt vom Leben Dora Maars, einer gefeierten Fotografin und schillernden Figur der Pariser Avantgarde um André Breton und Man Ray. Und von ihrem von Liebe und Leid bestimmten Verhältnis zu Pablo Picasso, der ihre rätselhafte Ausstrahlung in einer Reihe von Porträts festhielt, wie in „Dora und der Minotaurus“. Die Autorin lässt diese ungewöhnliche Frau selbst zu Wort kommen. Ein Roman über das ewige Rätsel der Liebe – und  über diejenige Geliebte Picassos, die ihn am meisten inspiriert und dafür den höchsten Preis gezahlt hat.

Slavenka Drakulić, geb. 1949 in Kroatien, ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen ihres Landes. Für ihr Werk „Keiner war dabei“, das sich mit den Kriegsverbrechen auf dem Balkan beschäftigt, erhielt sie 2005 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Veranstalter: Stadt Eckernförde in Kooperation mit der Stadtbücherei Eckernförde
Gefördert vom Ministerium für Kultur der Republik Kroatien

21.08. Dersau – 22.08. Kiel – 23.08. Eckernförde – 24.08. Rendsburg – 25.08. Schleswig

LesArt- Der gastrosexuelle Mann

Otte_Plakat
Autorenlesung mit Carsten Otte – DER GASTROSEXUELLE MANNCover von der gastrosexuelle Mann

Dienstag, 25.04.2017 • 20.00 Uhr • Hotel „Alte Fischereischule“, Sehestedter Str. 77, Eckernförde • Eintritt: 7 €

Es gibt Männer, die denken immer nur an das eine: Kochen. Gastrosexuelle Männer kochen leidenschaftlich gern und fühlen sich hinter dem Herd wohler als im Fußballstadion. Es sind Männer, die mehr Geld im Küchenfachhandel lassen als im Autohaus und die erst dann so richtig glücklich sind, wenn sie gemeinsam mit Familie oder Freunden ihre kulinarischen Kreationen zelebrieren können.
Grund genug für Carsten Otte, erfolgreicher Buchautor und selbst bekennender Gastrosexueller, sich des Phänomens anzunehmen und auf unterhaltsame Weise zu erforschen.
Für sein Buch ist er durch ganz Deutschland gereist. Er besuchte Unternehmer, die am Lebensgefühl der Gastrosexuellen gut verdienen, belegte Kochkurse und testete Küchengeräte. Sein Buch porträtiert den gastrosexuellen Mann lustvoll und selbstironisch in all seinen Facetten und gibt Einblick in dessen geheime Sehnsüchte.
Autorenporträt von Carsten Otte.Der Autor
Carsten Otte, Jahrgang 1972, studierte Philosophie und schrieb anschließend als Journalist für zahlreiche Zeitungen. Seit 1999 arbeitet er als Autor, Redakteur und Moderater im ARD-Hörfunk. Er ist außerdem erfolgreicher Roman- und Sachbuchautor. Wenn er nicht schreibt oder im Radio spricht, steht Otte am Herd – zur Freude und zum Leidwesen seiner Familie.

Veranstalter:
Stadt Eckernförde, Stadtbücherei Eckernförde in Zusammenarbeit mit dem Hotel „Alte Fischereischule“

LesArt|2

Wenn es sonst keine Gemeinsamkeiten gibt – dann bleibt doch meist die Kommunikation. Kommunikation als mitschwingendes Thema für dieses Quartal  – mal mehr, mal weniger gewollt, mal recht einseitig und doch immer Kommunikation …

Foto von "Jazz Romances"

c W. Bartz

LOVELETTER und LOVESONGS ein Abend voll von großen Worten und Gefühlen, von Lebensgeschichten und der Liebe – aus einer Zeit, in der ein Brief alles bedeuten konnte.
Freitag, 15. April 2016 – 19.30 Uhr – Künstlerhaus Ottestr.1
Eintritt 10€ –  Vorverkauf in der Stadtbücherei

Porträt von Oliver Lück mit Hund
Flaschenpostgeschichten – Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee In Zeiten von Twitter und WhatsApp-Gruppen wirkt eine Flaschenpost wie ein Relikt aus einer anderen Welt. Dabei ist sie ein Schatz, der Wünsche und Hoffnungen hütet – meist viele Jahre, oft für immer. Zwei Jahre ist der Journalist Oliver Lück … lesen Sie weiter im Programm oder hören Sie doch einfach rein!
Mittwoch, 25. Mai 2016 – 19.30 Uhr – Stadtbücherei EckernfördeEintritt 5€
Plakat "Mord mit Musik" Trio Criminal
Mord mit Musik – Trio Criminal
Lesung mit mehreren Krimi-Kurzgeschichten , die mehrheitlich im Schleswig-Holsteinischen spielen, im Wechsel mit swingendem Jazz.
Freitag, 24. Juni – 19.30 Uhr – Kurmuschel im Kurpark
Eintritt frei – bei Regen in der Stadtbücherei

Lesart 1|2016

Cover und Link zum Lesart-Programm 1|2016

Um zu dem Programm zu gelangen, einfach auf das Bild klicken.

Das neue Lesart-Programm ist raus!
Wir freuen uns mit Ihnen auf ein unterhaltsames Jahr 2016.
Den Auftakt macht Rainer Rudloff am 29. Januar mit seiner Lesung „Big Brother – Utopie und Gegenwart“.
Am 12. Februar präsentiert die Journalistin und Rundfunkredakteurin Magdalena Kemper Zeitzeugenberichte von Überlebenden des Nationalsozialismus. Erschienen sind diese Tondokumente im DAV unter dem Titel „Als Kind wünschte ich mir goldene Locken“.
Im März (11.3.), wenn die Tage langsam etwas länger werden, liest Andrea Paluch aus ihrem neuen Buch „Wundervolles Dorfleben“.
Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr.

Lange Krimi-Lesung am Sonnabend (3. Okt.)

Am 3. Oktober kommt es in Eckernförde zum großen Krimi-Lese-Vergnügen. Aus gegebenem Anlass ehren wir die „Großeltern des schwedischen Kriminalromans“

Flyer zur langen Krimi-Lesung am 3. Okt. in EckernfördeMaj Sjöwall und Per Wahlöö

mit einem langem Lese-Tag. Zu Gehör kommt der erste Band der Kommissar-Martin-Beck-Reihe, die in der Kriminal-Literatur Maßstäbe gesetzt hat.

„Die Tote im Götakanal“ („Roseanna“)

  • Das Buch ist vor 50 Jahren erschienen (1965)
  • Maj Sjöwall begeht dieses Jahr ihren 80. Geburtstag (am 25. September)
  • Pert Wahlöös Todestag jährte sich zum 40. Mal (am 22. Juni).

 

Änderung der Spielstätten für die lange Krimi-Lesung

Neue Spielstätten

(Fast) das ganze Buch wird an einem Tag in drei Stationen an zwei verschiedenen Orten gelesen, in Teilen dialogisch inszeniert. Dieser Herausforderung stellt sich ein „Ensemble Martins Vänner“ aus rund einem Dutzend krimibegeisterter Laien in der Eckernförder Region, verstärkt durch prominente „Gastleser“.

  1. Station: 10:45 – 13:30 Uhr – Amtsgericht, Reeperbahn 45-47
  2. Station: 15:00 – 17:30 Uhr – Galerie66, Kieler Straße 78
  3. Station: 19:30 Uhr – Galerie66, Kieler Straße 78

Der Besuch einzelner Teile ist möglich:
Vor Beginn wird jeweils ein Rückblick auf „was bisher geschah“ gegeben.

Vorverkauf ganze Lesung: 9€ | shz-Ticketcenter Kieler Str. 55
Tageskasse ganze Lesung: 11€ | ermäßigt: 6€
ein Teil:   5€ | ermäßigt: 3€

[Veranstalter: bewo hawel kulturmanagement
www.bewohawel.de | kulturmanagement@bewohawel.de]

LesArt 4-2015

Cover und Link des LesArt-Programm 4-2015

Link zum LesArt-Programm 4-2015

Porträtfoto von Alexander NitzbergDüster beginnt das 4. Quartal der LesArt-Reihe. Am Donnerstag, dem 1. Okt., um 19.00 Uhr, gewährt Alexander Nitzberg einen Einblick in seine letzte Übersetzung aus dem Russischen und damit in die abgründige Seele eines Terroristen. Die Veranstaltung findet im „Spieker“, in der Langebrückstr. 34, statt.

Änderung der Spielstätten für die lange Krimi-Lesung

Neue Spielstätten

Zu Ehren des 50. Jahrestages der Erstausgabe von Sjöwal/Wahlöö: „Die Tote im Kanal“ im Jahre 1965, wird, beginnend als Matinee, um 10.45 Uhr, über den Tag an drei verschiedenen Location aus dem Krimi gelesen. Achtung! Es haben sich Änderungen bei der Wahl der Location ergeben.

Foto von Annemarie StoltenbergAm Freitag, dem 16. Okt., ist es endlich soweit, Annemarie Stoltenberg stellt ihre persönliche Lese-Essenz vor. Der Vorverkauf ist abgeschlossen, die Veranstaltung ist ausverkauft! Programm der Langen Nacht der Literatur

Atmosphärisches Foto zur Advents- und Weihnachtslesung Foto von den Autoren des Fördervereins für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V.
Im Dezember können Sie sich im Anschluss an einen Besuch des Weihnachtsmarktes bei einer Lyrik und Kurzprosa Lesung in der Stadtbücherei auf die Weihnachtszeit einstimmen. Es lesen am Mittwoch, dem 9. Dez., um 19.30 Uhr, Autoren des Fördervereins für zeitgenössische Literatur Nordbuch e.V..